SOZIALRECHT

Sozialrecht

Im Sozialrecht entstehen rechtliche Problemlagen oftmals in Lebenssituationen, die für die Betroffenen ohnehin schon besonders schwierig sind. So etwa bei einem plötzlichen Verlust des Arbeitsplatzes, in einer finanziellen Notlage nach einer familiären Trennung oder auch in Folge einer Erkrankung, die zur Erwerbsunfähigkeit oder einer dauerhaften Behinderung geführt hat. Leistungsberechtigte,
die nun schnelle und unbürokratische Hilfe der sozialrechtlichen Leistungsträger erwarten, werden jedoch nicht selten enttäuscht. Denn ihnen gegenüber stehen Behörden und Sozialversicherungen, die zunehmend vor allem bestrebt sind, ihre Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Schnell fühlen sich Leistungsberechtigte dadurch trotz ihrer vielfach legitimen Anliegen als unerwünschte Bittsteller, was nicht der Intention des Gesetzgebers entspricht. 

Die Inanspruchnahme anwaltlicher Unterstützung ist deshalb in manchen Fällen zur Durchsetzung sozialrechtlicher Ansprüche unverzichtbar. Wir beraten und vertreten Sie unter anderem in folgenden Fragen:
  • Ansprüche auf Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II ("Hartz IV"), Sperrzeitfragen, Abwehr von Sanktionen, Erstattungsforderungen, etc.
  • Ansprüche auf Sozialhilfe und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Ansprüche auf Erwerbsminderungsrenten
  • Ansprüche auf Anerkennung als Schwerbehinderte(r), ggf. Merkzeichen für Nachteilsausgleiche 
  • Ansprüche auf Gewährung von Kinder- und Jugendhilfe
Share by: